FuntasticSix - Allgäu-Orient-Rallye Team 78

... suche nicht das Abenteuer, aber gehe ihm nicht aus dem Weg ...

Dachbalken goes Istanbul via Wüstenschiff-Lastkahn

Das Holz-Kompetenzzentrum Biberach hat einen Dachstuhl für die Jugendbegegnungstätte im Allgäu-Orient-Rallyepark Istanbul gezimmert. Der Dachstuhl besteht aus genau so viel Balken (Länge zwischen 150 und 400 cm, nicht schwer da nur 15 x 15 Balken), wie Teams mitfahren werden. Also wird jedes Team mindestens einen Dachbalken von Oberstaufen bis nach Istanbul transportieren. Gut dass wir mit den Wüstenschiffen auch eine optimale Transport-Möglichkeit haben.

Hier ist die Pressemitteilung der Allgäu Orient Rallye:

Die besten Zimmerleute aus Baden-Württemberg und Bayern bilden sich im Holz-Kompetenzzentrum Biberach weiter. Dort stehen die modernsten Maschinen für die Holzbearbeitung. Die Fortbildung erfolgt durch kompetente Ausbildungsmeister.
Jochen Gloger vom Organisationskomitee der Allgäu-Orient-Rallye rannte dort offene Türen ein, als er nachfragte, ob die Zimmerer den Dachstuhl für das Rallyeprojekt 2014 in Istanbul preiswert abbinden können. Ausbildungsleiter Bernhard Otto war sofort dabei, als er erfuhr, dass es sich um ein internationales Rallyeprojekt handelt. Gleich als die Pläne da waren, haben Ausbildungsmeister Rolf Wilimowski und seine motivierten Zimmerer losgelegt.
Auf einer hochmodernen vollautomatischen Hundegger CNC-Abbundmaschine wurde das hochwertige Holz passgenau gesägt, gehobelt und abgebunden. Bei dieser Maschine handelt es sich laut dem bedienenden Zimmermann um „die beste CNC-Holzbearbeitungsmaschine der Welt“. Die Rallyemacher sind erfreut, dass diese High-Tech Maschine in Allgäu, unweit vom Rallyestartort, entwickelt und gebaut wurde. Das über das Kompetenzzentrum günstig erworbene Bauholz ist natürlich auch im Allgäu gewachsen. „Da passt alles zamm’n“, meint Jochen Gloger in mehrfachem Sinn.
Die Allgäu-Orient-Rallye hat von der Stadt Istanbul ein großes Grundstück im asiatischen Teil der Stadt für 49 Jahre kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Dort entsteht der öffentliche „Allgäu-Orient-Rallyepark“. Im vergangenen Jahr pflanzten Rallyeteilnehmer dort mehr als 300 Bäume. 2014 soll ein kleines Häuschen als offenes Jugendbegegnungshaus errichtet werden. Die Bodenplatte und das Mauerwerk werden von türkischen Maurern ehrenamtlich errichtet. Der Dachstuhl kommt aus dem Holz-Kompetenzzentrum Biberach.
Die Organisatoren der Allgäu-Orient-Rallye bedanken sich herzlich für die tätige Hilfe und überlegen nun, wie die insgesamt 111 Balken dieses Jahr nach Istanbul kommen. Sie sind froh, dass sie für das ungewöhnliche Projekt die Unterstützung der Zimmerer und des Holzkompetenzzentrums gefunden haben. Für Bernd Otto und seine Zimmerleute war es auch eine Abwechslung, an einem konkreten Projekt der Allgäu-Orient-Rallye mitzuwirken. Ein junger Zimmermann meinte: „Für solch gute internationale Sachen sind wir zu haben. Da machen wir einfach mit und dazu brauchen wir keine Politiker, die uns anschubsen oder bezahlen. Wir Zimmerer leben Integration und Völkerverständigung hier im Kompetenzzentrum, täglich auf der Baustelle und auf dem Zimmerplatz ganz selbstverständlich.“

Beitragsbild: RainerSturm – pixelio.de

Weitersagen:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Du möchtest was sagen? Gerne, hinterlasse einen Kommentar ...

avatar
Sortieren nach:   neueste | älteste | am meisten bewertet
trackback

[…] Die Bäume welche 2013 durch die Teams gepflanzt wurden sind erstaunlich groß geworden. 2014 hatten wir selbst noch Dachbalken auf der Grundplatte des Vereinsgebäude abgelegt. Die Teams der AOR 2015 waren zusätzlich mit […]

trackback

[…] auf die Startrampe, wurden persönlich begrüßt und bekamen neben diversen Aufklebern auch einen Dachbalken für das Jugendlager in Istanbul auf das Dach geschnallt. Außerdem wurde unser Musikinstrument, eine Flöte, gegen ein Tamburin […]

wpDiscuz